Die Pubertät...

Gestern abend war ich beim Elternabend meiner mittleren Tochter.

Unter anderem kam das Thema Sexualerziehung auf, welches im 2. Halbjahr der 4. Klasse nun behandelt wird. Uns allen war nicht so wirklich wohl dabei, als wir darauf zu sprechen kamen und uns die Lehrerin die diversen Büchlein und Unterrichtsblätter zeigte, die sie dafür verwenden wird. Es kam u.a. die Frage auf, wie alt wir selbst denn waren als dieses Thema in der Schule behandelt wurde und wir mussten feststellen, das heutzutage wohl wirklich alles immer früher geschieht... Aber warum? Liegt es an der eh so schnelllebigen Zeit oder doch an den vielen Hormonen in der Ernährung, die die Kids inzwischen schneller körperlich "erwachsen" werden lässt. Wird die Kindheit dadurch nicht viel zu früh genommen? Man denkt sich: "Meine Güte, mein Kind wird doch gerade erst mal 10 Jahre alt, das kann doch nicht sein, dass das alles so schnell nun seinen Lauf nimmt." Muss es sein, das es nun schon mit der harten Realität konfrontiert wird, obwohl es einem doch viel lieber wäre, es noch beschützt von Unwissenheit in seinem Kokon zu bewahren. Die Antwort darauf kam von der Mutter eines befreundeten Kindes, und im Grunde hat sie letztlich, entgegen aller unserer Wunschgedanken, wohl recht. Man muss die Kinder heutzutage leider schon viel früher darauf vorbereiten was Pubertät und Verhütung etc. anbelangt, einfach damit man rechtzeitig vieles verhindern kann, was unwissend passieren würde, ungeplante Schwangerschaft usw.! Meine liebe Freundin hat uns abschliessend noch einen kleinen Buchtipp für zuhause gegeben, welches es separat für Mädchen und Jungs zu erwerben gibt.

IMG 1837

IMG 1833

Eure Alexandra

{{ message }}

{{ 'Comments are closed.' | trans }}